Wallfahrt nach Westerburg 2016

Am Sonntag, 02.10.2016, sind wir mit 34 Gläubigen von der St. Wendelinkirche in Ailertchen, bei durchwachsenem Wetter losgegangen, mit Pfarrer Keller und leider nur 2 Meßdienern, begleitet von einer Abordnung des Musikvereins Neuhochstein-Schönberg. Von unseren Vorbeterinnen, der PGR- Vorsitzenden Birgit Becher und der Literaturkreisleiterin Marianne Weber mit dem Rosenkranzgebet gut geleitet. Leider hatte uns das Wetter später mit einem nassen Segen von oben auch begleitet, denn es regnete ganz heftig. Aber Westerwälder sind wetterfest. Parallel zu uns wallfahrten Mitglieder der Pfarrei "St. Peter in Ketten" von Hellenhahn-Schellenberg mit Neustadt und nahmen die Pottumer (eigentlich Pfarrei Liebfrauen Westerburg) zur Wallfahrtsmesse mit. Die Wallfahrtskirche "Unsere Liebe Frau vom Reichenstein" auf der Marienhöhe war gut gefüllt. Wir wurden vom Westerburger Pfarrer herzlich begrüßt. Pfarrer Keller hielt einen sehr schönen Gottesdienst. Gemeinde-Referentin Eva-Maria Henn legte in der Predigt dar, was eigentlich das Kirchenrecht zum Christsein sagt. Wie sollen wir Christen sein?


Fotos und Text: Paul Lehnhäuser