Messdiener

Frauengemeinschaft

Seniorenkreis


Aufgaben der Ministranten


Eucharistiefeier (Gottesdienst mit Kommunion):


- sie begleiten die Einzugs- und Auszugsprozession mit dem Kreuz

- sie sind für den Weihrauch zuständig

- sie halten das Messbuch (beim Tages- und Schlussgebet sowie beim Segensgebet)

- sie bereiten den Altar vor (mit Messbuch, Kelch und anderem Altargerät)

- sie assistieren dem Pfarrer bei der Händewaschung

- während der Eucharistie läuten sie die „Wandlungsglocke“ (auch Altarschellen genannt) .

 

Besondere Gottesdienste


Bei Tauffeiern halten Ministranten das Liturgiebuch und die Ölgefäße zur Salbung des Täuflings

mit Katechumenenöl und Chrisam.

Bei Trauungen tragen die Messdiener den Teller mit den Ringen und  das Weihwasser .

Außerdem halten sie das Liturgiebuch beim Segen über das Brautpaar.

Bei Begräbnisfeiern  tragen Messdiener das Kreuz und das Weihwassergefäß und sorgen für den Weihrauch.

Bei Bischofs-Gottesdiensten, tragen sie dessen Stab und Mitra.

Heute beschränkt sich das Ministrant sein nicht mehr nur auf den liturgischen Dienst. Oft treffen sich die Jungen und Mädchen zu Gruppenstunden, fahren zusammen weg, grillen oder machen Spieleabend . Der Pfarrer, ein Jugendbeauftragter oder ältere Ministranten leiten die Gruppe. Sie vertreten die Messdiener in der Gemeinde.