© Pfarrei St. Josef - Schönberg  |  Kontakt  |  Impressum                                          

Allen, die unsere Internet-Seiten besuchen, sagen wir ein

herzliches "Willkommen!"

Hier können Sie sich die wichtigsten Informationen zum Leben

in unserer Pfarrei holen.

Oder Sie schmökern ein wenig auf unserer Website.  In jedem Fall laden wir Sie ein, auch "live" zu erleben, was Sie hier entdeckt haben.  

Wenn Sie nicht zur Pfarrei St.Josef, oder St.Wendelin  gehören,

besuchen Sie doch einmal unsere Kirchen!  

Besonders die Pfarrkirche St. Josef  ist ein Schmuckstück und tagsüber immer geöffnet zur Besichtigung und zum Gebet. Wenn Sie in unserem Pfarrgebiet wohnen, wäre es natürlich am schönsten, wenn wir uns persönlich kennenlernen würden. Kommen Sie zum Gottesdienst, nehmen Sie Kontakt mit uns auf, oder schauen Sie einfach mal  vorbei! Wir freuen uns über jede und jeden, die mit dabei sind.

Aktueller Pfarrbrief

Messdienerplan


Hier erhalten Sie

unsere aktuellen

Gottesdienst - Termine

im  Dezember 2016


 

Herzlich Willkommen

Pastoraler Raum Rennerod

Pfarreiwerdung


Schott Tagesimpuls

Ergebnis der Pfarrgemeinderatswahl

Designed by Bauer Homepages, Epfenbach

Gedanken zum Sonntagsevangelium

Lukas 21,5-19












Ein Extremist mit einer wilden Botschaft, ernste Töne im heimeligen Advent – das ist das Erste, was ich in diesem Sonntagsevangelium höre. Doch dann stolpere ich über das kurze Zitat, mit dem Worte und Wirken von Johannes dem Täufer zusammengefasst werden: „Bereitet dem Herrn den Weg! Ebnet ihm die Straßen!“ Gott will also einen Boten, einen Pfadfinder. Einen, der unüberwindliche Hindernisse beiseiteschafft, schwierige Pfade auch für Gehbehinderte einfach macht. Klar ist das alles eine Stellenbeschreibung für den Prediger am Jordan. Aber ist es nicht auch eine für uns Menschen im Advent? Alles vorbereiten, damit Gott kommt? Buckelpisten glätten, damit sie zum Aufbruch einladen , Wege in Gottes Reich markieren? Wenn Gott kommt, sind wir gefordert. Und das ist kein Job für Extremisten. Sondern für Sie und mich.


Christina Brunner





























 










































Bestellen der Hl. Messe


=> zu unserem Adventskalender